Veilchen kämpfen unter Tropischen Bedingungen

21 Veilchen Schwimmer stellten sich zur 10. Auflage des Internationalen Silbererz Swim Meeting, nicht nur 275 Schwimmern aus 12 Vereinen sondern auch Tropischen Temperaturen.  Insgesamt 17x Edelmetall hamsterten die Auer Schwimmer in der Universitäts- und Bergstadt Freiberg ein.  Jeweils 3 Medaillen brachte Candy Hartmann mit nach Hause. Die 12 jährige holte die Goldmedaille über 100 m Brustschwimmen in einer Fabelhaften Zeit von 1:39,93. Zwei Silbermedaillen erkämpfte  sie sich über 50 m Brustschwimmen und 50 m Schmetterlingsschwimmen. Auch Konstantin Ullmann holte 3 Medaillen, über 50 m Rückenbeine schaffte er es zur Silbermedaille. Über 50 m und 100 m Freistilschwimmen erkämpfte er sich die Bronzemedaille. Als Siegertyp zeigte sich auch Tim Kraus, er erschwamm sich über die 50 m Delphinbeinarbeit und Brustbeinbeinarbeit die Silbermedaille. Über 100 m Brustschwimmen erkämpfe er sich abschließend die Bronzemedaille. „Das war ein toller Auftritt von Tim, er ist ein weiteres gutes Beispiel für die gute Arbeit von Trainerkollegin Sandra Hüllenhagen.“  so der Sportliche Leiter der Abteilung Philipp Epperlein.

Toni Geist überzeugte vor allem über die Beinstrecken im Kraul- und Delphinschwimmen. Nach dem er über ein Jahr auf diese Strecken keine Verbesserung erzielen konnte, zündete er in Freiberg ein wahres Feuerwerk und schaffte über diese Strecken zwei Silbermedaillen und zwei Kadernormen. Allerdings ist sich der Trainer bewusst, das Toni um die Kaderstatus zu erreichen, eine weitere Norm über 100 m benötigt. Dies wird sehr schwer da diese Zeiten noch sehr weit von seinen aktuellen Bestzeiten entfernt sind.  „Aufgeben wollen wir aber nicht und werden die restliche Zeit bis zum Saisonende nutzen, um das unmögliche möglich zu machen.“  Über 50 m Brustschwimmen  zeigte der kleine Brustexperte Morice Anke eine tolle Leistung  und schwam zur Silbermedaille.  Die Bronzemedaille erkämpfte er sich über 50 m Rückenbeinarbeit. Jeweils eine Medaille holten sich Manuel Leuoth (Gold über 50 m Delphinbeinarbeit) Lilly Poland (Silber über 100 m Brustschwimmen) Mila Borgers (Bronze über 100 m Brustschwimmen) und Anthony Hartmann (Bronze über 50 m Delphinbeinarbeit).

Trotz vieler  Medaillen und Bestzeiten ist der Trainer mit dem Abschneiden seiner Sportler bei diesem Wettkampf nicht ganz zufrieden. „In meiner Planung habe ich mir andere Zeiten zu diesem Zeitpunkt gewünscht. Besonders über die längeren 100 m  Strecken blieben die Sportler unter den gewünschten Anforderungen“  so der Trainer.

2018-04-22T18:05:39+00:00April 22nd, 2018|Wettkampf|