Kleinste Veilchen Auge in Auge mit Olympiahelden

Die 5 – 7 jährigen Sportler des FC Erzgebirge Aue testeten eine Woche vor den Erzgebirgsspielen in Limbach-Oberfrohna ihr Können.  Die Leistungen der Sportler überzeugten Ihre Trainerin Claudia Kraft. Mit 4 Medaillen war der fleißigste Medaillengewinner Paul Wietz.  Er gewann die 50 m Rückenbeinarbeit und das 50 m Rückenschwimmen, über 50 m Brustbeinarbeit sowie 50 m Brustschwimmen holte er die Silbermedaille. Eine sehr gute Leistung zeigte auch Linn Ullmann.  Sie siegte über die 50 m Brustbeine und holte über 50 m Rückenbeinarbeit die Bronzemedaille. Das nicht noch ein besseres Ergebnis bei Linn herauskam, lag an ihrer Nervosität. „Sie wollte ihren Wettkampf schon nach  25 m beenden“, schmunzelte Claudia Kraft.  Die jüngste Sportlerin des Veilchenteams Zoe Müller schaffte sogar einen kompletten Medaillensatz. Sie erschwamm sich über 25 m Rückenschwimmen die Bronzemedaille, über 25 m Rückenbeinarbeit die Silbermedaille und schlussendlich wurde sie über 25 m Kraulbeinarbeit mit Gold belohnt. Eine solide Leistung zeigte auch Lavina Weidauer. Sie ergatterte sich über 25 m Rückenschwimmen die Goldmedaille und über 25 m Rückenbeinarbeit die Silbermedaille. Ihr nach machte es Theo Lötzsch der ebenfalls die  Goldmedaille über 25 m Rückenschwimmen und die Silbermedaille über 25 m Rückenbeinarbeit holte. Melina Dietel schwamm zur Bronzemedaille über 50 m Rückenschwimmen. Außerdem sie belegte die den 5. Platz über 50 m Rückenbeinarbeit und 50 m Brustbeinarbeit. Ebenfalls Platz 5 über 50 m Brustbeinarbeit erschwamm sich Lilly Schmidt. Mit insgesamt 14 Medaillen kehrten die jungen Veilchen dann sichtlich zufrieden von ihrem ersten Auswärtswettkampf zurück. Besonders begeistert waren sie von den Siegerehrungen, denn diese führte  kein geringerer als Olympia Bronzemedaillengewinner Steve Theloke durch. Jetzt gilt es noch einmal kräftig zu trainieren, um am 05.05.2018 auf die Jagd nach Medaillen bei den Erzgebirgsspielen zu gehen.

2018-05-02T22:50:42+00:00Mai 2nd, 2018|Wettkampf|