Schwimmen im Wasser und im Schnee

Auch bei schönstem Winterwetter ging es am Sonntag für insgesamt 30 Nachwuchssportler des FC Erzgebirge Aue in die Schwimmhalle des Sportparks Rabenberg. Dabei legten die Nachwuchsveilchen in zwei Einheiten ganze 7 km im Wasser zurück. Das Ziel bestand darin, die Sportler auf die anstehende Langbahnsaison vorzubereiten sowie die Ausdauer der Sportler zu stärken. Geleitet wurde dieses Sondertraining durch die Trainer Sandra Hüllenhagen und Philipp Epperlein, welche mit der Leistung ihrer Sportler zufrieden waren. „Dieses Sondertraining, welches mittlerweile zur Tradition geworden ist, zählt neben den Trainingslagern in den Oster- und Herbstferien sowie dem Vorbereitungstrainingslagern für Wettkämpfe als fester Bestandteil unseres Nachwuchskonzepts.“, so Philipp Epperlein, der Sportliche Leiter des FC Erzgebirge Aue. „Durch die guten Bedingungen in diesem Training, konnten die Sportler noch bessere Ergebnisse bei dem durchgeführten Test erzielen, welche sich sicherlich in den nächsten Wettkämpfen wiederspiegeln werden.“, so Epperlein. Ein besonderes Highlight war das Trainer – Sportler – Wettschwimmen im Schnee, welches für viel Spaß sorgte.

2018-01-22T20:47:28+00:00Januar 22nd, 2018|Information|