Großer Wurf nur knapp verfehlt

Nachdem die Schwimmer des FC Erzgebirge Aue schon letzte Woche bei der Bezirksmeisterschaft glänzen konnten, stellten sie auch dieses Wochenende ihr Können bei einem starken Teilnehmerfeld mit 450 Sportlern unter Beweis. Beim Schwimmfest unterm Tannenbaum in Riesa gingen sechs junge Veilchen des Jahrgangs 2006 bis 2009 an den Start. Zu den erfolgreichesten Sportlern gehörten Konstantin Ullmann, Zoe Hüllenhagen und Franz Weber, welche ihre persönlichen Rekorde erneut unterbieten konnten. Dabei erschwamm sich Konstantin eine neue Kadernorm und verpasste nur knapp den Sprung auf das Podest. Er sicherte sich auf 50 Meter Freistil und Delfin Beine jeweils den siebten Platz. Ein so positves Ergebnis erfreute auch den Trainer Philipp Epperlein: „Nach letzter Woche hatte ich nicht erwartet, dass die Sportler ihre Zeiten noch einmal unterbieten können. Doch sie haben mich eines Besseren belehrt.“ Gekörnt wurde dieser Wettkampf noch durch die Ehrung von Zoe Hüllenhagen und Konstantin Ullmann zum E-Kader 2017/2018. Letztendlich war der Trainer auch ohne Mdaillie zufrieden mit seinen Schützlingen: „Die Athleten haben den FCE stark vertreten. Schon die Qualifikation der sechs Sportler zeigt eine positive Tendenz zu dem, was wir schon erreicht haben und wo wir hin wollen.“

2017-12-05T08:46:08+00:00 Dezember 5th, 2017|Wettkampf|