Technik ist das A und O

In der vergangen Ferienwoche absolvierten die Schwimmer des FC Erzgebirge ein Trainingslager in Aue. Von früh bis nachmittags meisterten die jungen Talente insgesamt 9 Schwimmeinheiten und 5 Athletikstunden. Dabei stand vordergründig die Verbesserung der Technik im Rücken- und Kraulschwimmen. Um individuelle Fehler erkennen zu können, wurden bei den Athleten eine Videoanalyse angewandt. Nach einer darauffolgenden Einzelauswertung mit den Trainern, konnten dann die Sportler ihre Rückschlüsse ziehen. Im Athletiktraining lag der Fokus auf dem Ausbau der Sprungkraft, da diese eine entscheidende Rolle bei Starts und Wenden spielt. Bei einem so harten Pensum durfte natürlich eine Erholung nicht fehlen. Die gab es jeden Tag beim Mittagessen im Eiscafé Diana. Eine Überraschung gab es am Freitag von Danny Weber von Weber’s Werkzeug Service in Aue, der für jeden Sportler ein Eis spendierte. Insgesamt waren die Trainer mit ihren Schützlingen sehr zu frieden. Nun wird sich in den nächsten Wettkämpfen zeigen, ob sich die harte Arbeit gelohnt hat. Besonders bei den in Kürze stattfindenden Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn in Plauen am 25. und 26. November sollen die Schwimmer ihr Können unter Beweis stellen.

2017-10-15T14:23:09+00:00 Oktober 15th, 2017|Information|