Veilchenschwimmer treffen auf internationale Konkurrenz

Beim Internationalen Erzgebirgsschwimmcup in Marienberg traten die Schwimmer den FC Erzgebirge Aue gegen 490 Teilnehmer aus Deutschland, Polen, Tschechien und der Schweiz an. Dabei erreichten die insgesamt 14 Athleten erneut zahlreiche neue Bestzeiten und zwei Podestplätze. Anthony Hartmann schwamm erstmals eine Strecke über 50 m bei einem Wettkampf und sicherte sich über 100 m Brust gleich eine Silbermedaille. „Vielleicht wäre sogar Gold drin gewesen, hätte Anthony nicht schon nach 50 Metern den Wettkampf vor Aufregung beenden wollen.“, berichtet der Trainer Philipp Epperlein schmunzelnd. Die zweite Medaille holte sich Luisa Geist. Über 50 m Schmetterling erkämpfte sie sich einen guten 3. Platz. Jetzt geht es für die Schwimmer erst einmal in die wohlverdiente Weihnachtspause, um danach wieder voll anzugreifen.

2017-12-17T20:41:40+00:00 Dezember 17th, 2017|Information|